Neues aus dem Landkreis – 08.09.2021

In Hessen haben wir inzwischen eine Impfquote bei den vollständig geimpften von 60,8 % gemessen an der Gesamtbevölkerung. Das ist immer noch nicht ausreichend. Jeder Piks hilft. Wir wissen inzwischen, dass der Anteil der Ungeimpften in den Kliniken weit über 90 % liegt. Wir wissen Impfen schützt! Für mich ist es daher nicht wirklich nachvollziehbar, dass die Anzahl derer, die sich nicht impfen lassen wollen so hoch ist. Niemand kann ernsthaft diese Erkrankung haben wollen!

Wir haben heute 53 Neuinfektionen und damit eine Inzidenz von 99,0 (das RKI meldet 98,4). Erstmals seit einigen Tagen wieder eine Inzidenz unter 100!

Unsere Kliniken behandeln insgesamt 7 Personen. 4 auf der Covid-Normalstation und 2 Personen auf der Intensivstation in Groß-Umstadt. Auch unser Haus in Jugenheim hat wieder eine Person in intensivmedizinischer Behandlung.

Erstimpfungen haben wir 90.915 und Zweitimpfungen 87.091 durchgeführt. Auffrischungsimpfungen sind es 53.

Die Inzidenz in Hessen beträgt 113,6. Diese teilt sich auf in 12,4 bei Geimpften und 291,7 bei Ungeimpften.

In dem Zusammenhang hat heute Österreich mitgeteilt, dass die Regeln im Alltag für Ungeimpfte verschärft werden.

Der RKI Chef Wieler geht von einem „fulminanten“ Verlauf der 4. Welle spätestens im Herbst aus. Die Aussichten sind düster. Auch die Intensivmediziner schauen mit Sorge auf den Herbst. Bereits heute füllen sich bereits die Intensivstationen.

Das Land Hessen hat heute mitgeteilt, dass die Stickstoffbelastung im Jahr 2020 um 18 % gesunken ist. Grund ist die geringere Verkehrsbelastung durch die Covid-Pandemie.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas