Neues aus dem Landkreis – 06.09.2021

Die Corona-Lage ist weiter kritisch. Die Fallzahlen steigen bundesweit und auch die klinischen Fälle nehmen zu. Leider bleibt auch das Impftempo auf niedrigem Niveau. Dabei sind die wissenschaftlichen Auswertungen zum faktischen Schutz vor einer Infektion und damit auch vor einer Erkrankung eindeutig. Ich begrüße es daher sehr,
dass das Land Hessen seit heute die Inzidenz für Hessen getrennt betrachtet. Also eine Inzidenz der Geimpften und der Ungeimpften. Für heute sehen die Zahlen so aus:

Die Inzidenz in Hessen beträgt 116,9 (bundesweit die höchste Inzidenz der 16 Bundesländer). Bezogen auf die Geimpften beträgt die Inzidenz 9,7 und bezogen auf die Ungeimpften 272,3! Ich finde, das ist sehr deutlich.

Wir haben heute 12 Neuinfektionen und damit eine Inzidenz von 102,4 (das RKI meldet 103,5).

Die Klinik in Groß-Umstadt behandelt 8 Personen auf der Covid-Normalstation und 2 Personen intensivmedizinisch. Unsere Spezialklinik in Jugenheim ist Covid-frei.

Erstimpfungen haben wir 90.667 und Zweitimpfungen 86.722 durchgeführt. Dazu kommen noch 44 Auffrischungsimpfungen.

Die Inzidenz bundesweit betrachtet beträgt 84,3. damit liegen wir etwa auf dem Niveau von Oktober 2020.

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung warnt vor stark steigenden Fallzahlen in den neuen Bundesländern. Als Gründe benennt er in diesem Zusammenhang die hohe Anzahl Ungeimpfter und eine geringere Akzeptanz von Schutzmaßnahmen in den neuen Bundesländern.

Unser Ministerpräsident, Volker Bouffier, sagte heute, dass er sich bei Anwendung der 2-G -Regel zusätzliche Lockerungen in der Gastronomie vorstellen könnte. Dies soll nächste Woche im Corona-Kabinett beraten werden.

Haben Sie einen schönen Abend und bleiben gelassen und zuversichtlich.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas