Neues aus dem Landkreis – 28.08.2021

So langsam gehen die Ferien zu Ende. Wieder früher aufstehen ist angesagt. Mir ist das immer schwergefallen umzuschalten, aber es gibt ja „intelligente“ Lösungen!

Wir haben heute 30 Neuinfektionen und unsere Inzidenz klettert auf 71,8. Die bundesweite Inzidenz liegt bei 72,1.

Auch in den Kliniken wächst die Zahl der Patienten leicht an. Intensivmedizinisch behandeln wir 1 Person in Groß-Umstadt und 2 Personen in Jugenheim. Auf der Covid-Normalstation behandeln wir 5 Personen.

Erstimpfungen haben wir 89.658 und Zweitimpfungen 83.827 durchgeführt.

Das Impftempo nimmt zwar ab, aber wir erreichen mit unserem Impfbus, den mobilen Teams und unseren Impftagen für 12-15-Jährige immer noch viele Menschen.

In Deutschland haben wir die 60% Marke geknackt. Das bedeutet, dass über 60% der Gesamtbevölkerung geimpft sind. Leider reicht das noch lange nicht aus! In Hessen sind 58,7 % der gesamten Bevölkerung geimpft. Spitzenreiter ist Bremen mit 70,2 % und Schlusslicht ist Sachsen mit 51,4%.

Eine englische Studie mit etwa 43.000 Teilnehmern hat gezeigt, dass die Delta-Variante im Vergleich zur Ursprungsvariante die Wahrscheinlichkeit einer stationären Krankenhausbehandlung verdoppelt. So langsam müssten wir doch genug gute Gründe haben uns impfen zu lassen!?

Die -hoffentlich- gute Nachricht zum Schluss:

Der Virologe Stöhr hat heute mitgeteilt, dass er fest damit rechnet mit dem kommenden Frühjahr wieder Normalität zu sehen. Spätestens im Sommer 2022 rechnet er mit dem „Normalzustand“. Hoffen wir es!

Bleiben Sie gesund und haben ein entspanntes Wochenende.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas