Neues aus dem Landkreis – 22.08.2021

Gute Nachrichten für Gastronomen und Einzelhandel kommen heute aus Berlin. Unser Wirtschaftsminister hat mitgeteilt, dass Geschäfte und Gastronomie auch im Herbst und Winter offenbleiben können. Natürlich unter Anwendung der 3-G – Regel.

Wir haben heute mit 25 Neuinfektionen erneut einen Anstieg der Inzidenz auf 54,7 (das RKI meldet 55,4) zu verzeichnen. Zum Vergleich die Inzidenz bundesweit beträgt 54,5 und hessenweit 56,5.

In unseren Kliniken ist die Situation noch ruhig. Beide Kliniken zusammen behandeln 4 Personen. In Jugenheim unsere 2 Langzeitpatienten intensivmedizinisch und in Groß-Umstadt 1 Person auf der Covid-Normalstation und 1 Person auf der Intensivstation. Das ist noch nicht alarmierend. Bundesweit steigen die stationären Behandlungen in Kliniken leicht an.

Insgesamt haben wir in unseren beiden Impfzentren seit Beginn der Kampagne 170.346 Impfungen durchgeführt. Darunter sind 88.822 Erstimpfungen und 81.524 Zweitimpfungen.

Bemerkenswert finde ich die Aussage unseres Bundesfinanzministers, Olaf Scholz. Die Möglichkeit der Kurzarbeit während der Pandemie hat nach seiner Aussage etwa 2 Millionen Jobs gerettet.

Beispielhaft hingegen finde ich das Angebot Großbritanniens an alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos Antikörpertests machen zu können. Das bringt verlässliche Daten über den Antikörperschutz. Gibt es bei den unterschiedlichen Virusvarianten Abweichungen oder wie lange bleiben wir geschützt. Finde ich prima.

Bleiben Sie gesund und starten gut in die letzte Ferienwoche.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas