Neues aus dem Landkreis – 20.08.2021

Heute gab es interessante Meldungen aus der Covid-Medikamentenforschung. Zwei Medikamente machen auf sich aufmerksam. Eines verringert das Ansteckungsrisiko das andere ist in der Lage Infektionen zu verhindern. Hört sich gut an und wäre ein kleiner Durchbruch.

Heute haben wir 32 Neuinfektionen und unsere Inzidenz steigt erneut stark an. Unsere Inzidenz beträgt 47 (das RKI meldet 45,7).

Die Situation in den Kliniken ist wie folgt: Jugenheim behandelt zwei Patienten intensivmedizinisch und in Groß-Umstadt befindet sich 1 Person auf Intensivstation und 2 auf der Covid-Normalstation.

Erstimpfungen haben wir 88.565 und Zweitimpfungen 80.961 durchgeführt.

Dazu zwei Meldungen von heute: Die Inzidenzen steigen besonders in der Altersgruppe der 10 bis 49-Jährigen und unser Gesundheitsminister, Jens Spahn, warnt vor den Auswirkungen der 4.Welle. Die Lage auf den Intensivstationen verschärft sich. Und: 90% der Intensivpatienten kommen aus der Gruppe der Nichtgeimpften.

Die wirksamste Möglichkeit sich und andere zu schützen ist das Impfen. Morgen sind wir mit unserem Impfbus wieder bei Segmüller in Weiterstadt.

Kreta und einige griechische Inseln gelten ab Dienstag als Hochrisikogebiet und Spanien hat heute Deutschland zum Hochrisikoland erklärt.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mit der Annahme, dass einige vielleicht gedacht haben, es kommt im Herbst nicht so schlimm, Recht habe. Vielleicht haben sich auch einige deshalb noch nicht impfen lassen, aber jetzt wird es höchste Zeit. Wie nannte der Papst das Impfen? Einen „Akt der Liebe“ hat er es genannt. Besser kann man es nicht ausdrücken.

Starten Sie gut ins Wochenende und tuen sich was Gutes!
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas