Neues aus dem Landkreis – 14.08.2021

Entgegen anderer Meldungen in der ausgehenden Woche nimmt das Impftempo in Deutschland weiter spürbar ab. Das kann ich nur schwer nachvollziehen. Erstaunlich finde ich auch, wieviel Menschen wir jeden Tag mit unserem Impfbus vor Ort erreichen. Es sind Menschen darunter die keinen Hausarzt haben. Irgendwie gehen wir – als wäre es selbstverständlich – davon aus, dass alle einen Hausarzt haben. Ganz eindeutig ist das nicht der Fall. Auch darüber müssen wir mal ernsthaft nachdenken.

Heute haben wir 13 Neuinfektionen. Der Trend zur höheren Inzidenz setzt sich fort. Unsere Inzidenz liegt bei 22,2. Bei den Patientenzahlen haben sich seit gestern keine Veränderungen ergeben.

Erstimpfungen haben wir in unseren Impfzentren 88.057 und Zweitimpfungen 79.488 durchgeführt.

In Hessen gab es heute insgesamt 341 Neuinfektionen und die Inzidenz liegt bei 30,7.

In Deutschland waren es 4092 Neuinfektionen und hier liegt die Inzidenz bei 32,7.

Es ist klar, was diese Zahlen bedeuten. Die nächste Welle hat begonnen. Aus meiner Sicht gibt es nur eine Möglichkeit dem entgegenzutreten. Wir müssen weiter impfen. Jeder Piks hilft!

In dem Zusammenhang stellt der Chef der Bundesagentur für Arbeit heute fest, dass wir einen weiteren Lockdown nicht verkraften können. Richtig. Also bitte, impfen.

Eine hoffnungsvolle Nachricht zum Schluss.

Forscher aus Marburg und Kassel testen ein Krebsmedikament zur Behandlung von schwersten Covid-Erkrankungen. Erste Studien sind vielversprechend.

Bleiben Sie gesund und passen weiter aufeinander auf!
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas