Neues aus dem Landkreis – 26.07.2021

Spannende Nachrichten von Biontech aus Mainz:

Biontech will jetzt auch den Kampf gegen Malaria aufnehmen. Biontech Chef Sahin hat dies heute mitgeteilt. Auch das ist eine “Geisel der Menschheit” von der ganz Viele betroffen sind. Hoffentlich haben sie Erfolg!

Außerdem hat Biontech mitgeteilt, dass ihr Impfstoff auch bei der Delta Variante vor schweren Krankheitsverläufen schützt! Auch das ist gut!

Heute haben wir keine Neuinfektion und unsere Inzidenz sinkt leicht auch 22,8.

Im Klinikum Groß-Umstadt behandeln wir eine Person auf der Covid-Normalstadion und in Jugenheim 4 Personen intensivmedizinisch.

Erstimpfungen haben wir 85.735 und Zweitimpfungen 74.031 durchgeführt.

Denkt an unsere Impfaktionen vor Ort. Morgen sind wir in Groß-Bieberau.

Leider nimmt die Anzahl der Menschen, die sich für eine Impfung anmelden -bundesweit- stark ab. Der Odenwaldkreis schließt deshalb seine Impfzentren teilweise komplett.

Keine gute Entwicklung! Dazu muss man aber Wissen, das die Zahl der Erstimpfungen in Deutschland auf das niedrigste Niveau seit einem halben Jahr gesunken ist.

Zwei Meldungen aus “Aller Welt”:

In New York sind die Beschäftigten der Stadt gezwungen sich impfen oder testen zu lassen und in Groß-Britannien und in den Niederlanden nehmen trotz umfänglicher Lockerungen in allen Lebensbereichen die Fallzahlen nicht zu. Teilweise nehmen diese sogar ab. Interessant!

Noch eine spannende Nachricht kommt aus NRW:

Dort wurde heute das erste Einfamilienhaus mit etwa 160 qm eingeweiht. Hört sich banal an, wenn man aber weiß, dass dieses Haus aus einem 3D-Drucker entstanden ist, wird es schon spannend.

Genießen Sie den Abend, bleiben zuversichtlich und gesund.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas