Neues aus dem Landkreis – 23.07.2021

Wenn ich mir das alles so anschaue um uns herum und in Europa, werden wir wohl ein weiter “Welle” nicht verhindern können. Wichtig ist jetzt, noch so viel wie möglich zu impfen. Wer geimpft ist, erkrankt nicht oder nicht schwer und davon wird auch abhängig sein, wie stark uns diese erneute Welle trifft und welche Folgen sie hat.

Heute haben wir 12 Neuinfektionen und eine Inzidenz von 22,8.

Aus der Intensivstation in Jugenheim haben wir nur noch vier Patienten. Ansonsten sind unsere Kliniken Covid frei.

Erstimpfungen haben wir inzwischen 85.213 und Zweitimpfungen 73.021 durchgeführt.

Die Bundesregierung hat heute Spanien und Niederlande zu Hochinzidenzgebieten ausgerufen. Das bedeutet für jeden der von dort wieder einreist und nicht geimpft oder genesen ist, dass er 10 Tage in Quarantäne muss (nach 5 Tagen kann man sich freitesten lassen).

Die EMA hat heute den Impfstoff Moderna für Jugendliche an 12 Jahren zugelassen. Unsere Stiko tut sich damit noch schwer.

Eine traurige Nachricht aus den Hochwassergebieten. Inzwischen wurden dort 179 Todesopfer gezählt. R.I.P.

Es gibt aber auch eine hoffnungsvolle Nachricht. Es sind bereits über 40 Millionen Euro an Spendengeldern zusammengekommen. Das ist auch Solidarität!

Alfred Biolek ist verstorben! Ich habe seine Sendungen gemocht. Er war ein Stück Fernsehgeschichte! R.I.P.

Bleiben Sie gesund und haben ein schönes Wochenende!
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas