Neues aus dem Landkreis – 10.07.2021

Erst Kanada und jetzt der Westen der USA. Auch dort erwartet man eine extreme Hitzeperiode. In Las Vegas werden Temperaturen bis zu 47 Grad erwartet. Bei uns ein Extrem-Wetter Ereignis nach dem anderen. So langsam sollten es ALLE verstanden haben. Wir müssen den Klimawandel stoppen!

Heute haben wir keine Neuinfektion. Unsere Inzidenz sinkt damit auf 5,7 (RKI 4,7).

In Hessen steigt die Inzidenz leicht auf 8,9. Um uns herum steigen die Inzidenzen. Das sollte uns nicht verunsichern. Viel eher sollten wir die Möglichkeit nutzen uns impfen zu lassen. Es war nie einfacher. Wir haben gestern erfahren, dass fast alle die aus dem LaDaDi für eine Impfung beim Land registriert waren, einen Termin hatten oder werden ihn in den nächsten Tagen erhalten. Das bedeutet, es gibt sowohl bei dem Impfportal des Landes wie auch über unsere „Impfbrücke“ Termine ohne lange Wartezeit.

Eine Herdenimmunität könnte die Ausbreitung von Covid stoppen. Deshalb sollten etwa 85 % der Bevölkerung geimpft sein. Bei gleichbleibendem Impftempo könnte das bereits im September zu schaffen sein. So ein Virologe heute auf der Seite vom HR. Das ist doch mal ein Ziel!

In unseren beiden Kliniken haben sich keine Veränderungen ergeben. Groß-Umstadt ist Covid-frei und in Jugenheim haben wir 8 Intensivpatient*innen.

Erstimpfungen haben wir 81.034 und Zweitimpfungen 68.636 durchgeführt. Dazu kommen noch die Impfungen der Ärzt*innen und der Betriebe.

Zum Schluss eine Meldung der IHK (Industrie und Handelskammer). Im südhessischen Bereich leiden viele Firmen unter dem weltweiten Rohstoffmangel. Holz, Metall und weitere Vorprodukte. Lieferketten sind nicht mehr stabil. Preissteigerungen und Verzögerungen nehmen zu. Keine schönen Aussichten! Ich hoffe sehr, dass sich der Weltmarkt wieder beruhigt.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas