Neues aus dem Landkreis – 09.07.2021

Eine gute Nachricht kommt von der Insel. Die “Three Lions”, also die englische Nationalmannschaft will ihre gesamten EM-Preisgelder (das sind viel Millionen £/€) spenden. Überwiegend soll die Spende für den Kampf gegen Covid eingesetzt werden. Respekt!

Heute haben wir 1 Neuinfektion. Unsere Inzidenz sinkt damit auf 6,7 (RKI 6,4). Hessenweit ist die Inzidenz – leicht – auf 8,5 gestiegen.

Aktuell haben wir 37 aktive Fälle im LaDaDi und lediglich in der Jugendheimer Klinik behandeln wir weiterhin 8 Personen intensivmedizinisch. Die Klinik in Groß-Umstadt ist Covid-frei.

80.934 Erstimpfungen und 67.777 Zweitimpfungen haben wir bisher in unseren Impfzentren durchgeführt. Deutschlandweit haben etwa 41,5 % der Bevölkerung vollen Impfschutz.

Biontech meldet heute, dass es voraussichtlich eine Auffrischungsimpfung braucht. Die Stiko bestätigt dies. Welchen Zeitraum sie festsetzen, bleibt abzuwarten. Außerdem meldet Biontech, dass sie an einem neuen Impfstoff u. a. gegen die Delta Variante arbeiten. Irgendwie gefällt mir das, was die Mainzer da machen. Transparent und effektiv!

Noch zwei Nachrichten aus unseren Europäischen Nachbarländern:

Ganz Spanien gilt ab Sonntag wieder als Risikogebiet. Auswirkungen auf Urlauber hat das kaum.

Frankreich prüft eine Impfpflicht u. a. für Pflegekräfte. Ich bin mal gespannt, ob sie das umsetzen.

Starten Sie gut in das Wochenende und bleiben Sie gesund.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas