Neues aus dem Landkreis – 15.05.2021

Heute um 24:00 Uhr endet die mehrwöchige Ausgangssperre. Wir kommen einer Inzidenz von 50 immer näher und ab Montag gibt es spürbare Erleichterungen. Wir können uns wieder mit mehr Menschen treffen und einige Bereiche dürfen wieder öffnen.

Auch für BewohnerInnen von Pflegeheimen gibt es endlich wieder etwas mehr Normalität. Es können dort mehr Besuche stattfinden. Das ging jetzt in den letzten Tagen doch recht schnell. Lassen Sie sich Zeit und bleiben dabei besonnen.

Heute haben wir 5 Neuinfektionen und damit sinkt unsere Inzidenz auf 53,7.

Unsere Kliniken behandeln 19 Personen. 5 auf der Covidstation in Groß-Umstadt und 14 in Jugenheim intensivmedizinisch.

Erstimpfungen haben wir 65.546 und Zweitimpfungen 18.511 durchgeführt.

Deutschlandweit liegt die Inzidenz bei 87,3.

Insgesamt sind in Deutschland 36% der Bevölkerung zum ersten Mal geimpft.

Dazu passt eine Studie aus Italien. Nach einer Erstimpfung sinkt das Infektionsrisiko nach 35 Tagen um 80 % und das Risiko einer Einweisung in eine Klinik um 90%.

Zwei Nachrichten des Tages:
Die Kölner Polizei hat eine Sondereinsatzgruppe gegründet. Grund: gefälschte Impfpässe! Außerdem beschleunigt sich offenbar der Kohleausstieg spürbar. Das ist für unser Klima eine gute Nachricht!

Haben Sie noch ein schönes Wochenende und bleiben zuversichtlich und solidarisch. Noch sind wir nicht über den Berg!
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas