Neues aus dem Landkreis – 10.05.2021

Heute war die konstituierende Sitzung unseres Kreistages. Dagmar Wucherpfennig ist, fast einstimmig, zur neuen Kreistagsvorsitzenden gewählt worden. Sie hat souverän den Wahlmarathon geleitet und wird das prima machen. Freut mich sehr.

Der Auftakt der neuen Legislatur stimmt mich zuversichtlich, dass wir -natürlich- diskutieren und uns auch mal in der Sache streiten, aber wir werden dies mit gegenseitiger Achtung machen. Das hat Tradition im Kreistag und das ist auch wichtig!

Heute haben wir 7 Neuinfektionen. Dadurch sinkt unsere Inzidenz weiter auf jetzt 86,3.

In der Klinik in Groß-Umstadt behandeln wir heute 4 Personen auf der Covidstation ( noch keine Intensivstation). In Jugenheim behandeln wir 15 Personen intensivmedizinisch.

Erstimpfungen haben wir 61.954 und Zweitimpfungen 16.691 durchgeführt.

Gestern kamen viele Fragen zur Notbremse und der 5 Tage Regelung. Tatsächlich müssen es fünf Werktage in Folge mit einer Inzidenz von unter 100 sein bis die Notbremse bei uns fällt. Samstage gelten als Werktage. Denkt man an den Feiertag am Donnerstag wären wir am Sonntag soweit. Am Ende entscheidet dies das Land. Es hebt jeweils die Notbremse für die Landkreise auf. Wichtig ist auch nur, dass unsere Inzidenz weiter runter geht, keine Menschen mehr sterben und die Kliniken nicht überlastet sind. Dies trifft auf uns zu und das ist die eigentlich gute Nachricht.

Das Coronakabinett der Landesregierung tagt am Mittwoch. Am Mittwoch, nachmittags, werden wir von den Beschlüssen informiert. Ich werde dann berichten.

Insgesamt steht Hessen inzwischen auch bei der Impfkampagne gut da. Wir sind schon lange nicht mehr das Schlusslicht. Dazu haben auch unsere Hausärzte/innen und die Impfzentren beigetragen.

Über den Berg sind wir noch nicht. Ich würde sagen, wir sind beim Abstieg, aber alle die mal auf einen Berg gestiegen sind wissen, dass dies manchmal schwieriger sein kann als aufzusteigen! Also Jede/jeder kann helfen und hat geholfen, dass unsere Inzidenz runter geht. Machen Sie weiter so!

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas