Neues aus dem Landkreis – 24.04.2021

Der erste Tag der Notbremse und die erste Nacht der Ausgangssperre liegt fast hinter uns. Alles was ich gesehen und gehört habe, war nicht aufregend. Offenbar akzeptiert der überwiegende Teil der Menschen diese notwendigen Schritte!

Heute haben wir 64 Neuinfektionen und eine Inzidenz von 119,9.

Die Gesamtzahl der Infizierten im LaDaDi seit Beginn der Pandemie beträgt 9999 Menschen.

Die Klinik in Groß-Umstadt behandelt heute 7 Personen auf der Covidstation und 1 Person auf der Intensivstation. Auf der Intensivstation in Jugenheim behandeln wir heute 15 Menschen.

Erstimpfungen haben wir insgesamt 43.708 und Zweitimpfungen 15.657 durchgeführt.

Dazu passt diese Nachricht.

In der 1. Maiwoche werden die Hausärzte in Deutschland 3 Millionen Dosen Impfstoff erhalten. Das ist eine Million mehr als Ende April. Das ist gut!

Jetzt müssten nur noch die Fachärzte (die es wollen!) und die Betriebsärzte richtige loslegen können! Das gepaart mit den Impfzentren ergäbe einen starken Impfschub. Das Tempo könnte rasant zunehmen. Allerdings ist das „alte“ Problem auch das „Neue“. Es braucht ausreichend Impfstoff. Stellt Euch mal vor wie schnell das gehen könnte. Hoffen wir, dass endlich mehr kommt!

Auch heute durch die Bundesregierung beschlossen: die Einreise aus Indien nach Deutschland wurde gestoppt. Grund: Indien ist Virusvariantengebiet. Richtig!

Die gute Nachricht kommt heute vom „Virchowbund“. Das ist ein Ärzteverband und dessen Vorsitzender Dirk Heinrich hat heute gesagt, dass wir eine große Chance haben, jetzt die dritte Welle zu brechen. Als Grund nannte er die Notbremse und den wachsenden Impfeffekt.

Bleiben Sie gesund, solidarisch und versuchen Sie das Wochenende zu genießen.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas