Neues aus dem Landkreis – 13.04.2021

Das Impfen nimmt Tempo auf. Heute dürften wir an unsere Kapazitätsgrenzen gekommen sein. Genau sehen wir das morgen. Die ersten Menschen von unserer „Ärmel hoch im LaDaDi“ Nachrückerliste sind heute bereits geimpft worden.

Leider kam es in Reinheim zu Warteschlangen. Das werden wir in den kommenden Tagen abstellen. Sorry dafür!

Heute haben wir 11 Neuinfektionen und damit eine Inzidenz von 97,7.

In unserer Klinik in Groß-Umstadt behandeln wir 7 Personen auf der Covidstation und 2 auf der Intensivstation. In der Jugenheimer Klinik behandeln wir 14 Personen intensivmedizinisch.

Erstimpfungen haben wir 30.956 und Zweitimpfungen 14.147 durchgeführt.

Nachrichten von heute:

Die Zahl der freien Intensivbetten sinkt weiter.

Johnson&Johnson verschiebt die Auslieferung seines Impfstoffes. Grund sind wohl Warnungen aus den USA über Nebenwirkungen bei diesem Impfstoff. Das Bundesgesundheitsministerium hat noch keine Entscheidung diesbezüglich getroffen.

Das Bundeskabinett hat heute die „Notbremse“ ab einer Inzidenz von >100 beschlossen.

Jetzt muss noch der Bundestag darüber entscheiden. Wesentliche Punkte -der dann bundeseinheitlichen Regelungen- sind: Ausgangssperren, Kontaktbeschränkungen zurück zu einem Haushalt und maximal eine weitere Person, keine Öffnung von Kultureinrichtungen und keine Öffnung von Geschäften die nicht dem täglichen Bedarf dienen.

Viele Fragen dazu sind noch offen und wir müssen die Debatte und die Entscheidung im Deutschen Bundestag abwarten.

Die gute Nachricht von heute ist, dass wir heute in den Impfzentren weniger „no Shows“ hatten. Das heißt, kaum unbestätigte Terminabsagen. Fast alle die vor Ort waren haben sich auch impfen lassen. Danke dafür!

Bleiben Sie gesund, passen aufeinander auf und seien Sie solidarisch.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas