Neues aus dem Landkreis – 23.03.2021

Gerade eben ist die Pressekonferenz mit Ministerpräsident Bouffier zu Ende gegangen.

Der Lockdown wird bis zum 18.04. verlängert und über Ostern wird es 5 „Ruhetage“ geben. Alles nicht Notwendige soll an diesen Tagen geschlossen bleiben und wir sollen alle nicht erforderlichen Kontakte einschränken! Soweit erstmal! Ihr wisst, dass „Kleingedruckte“ kommt erst noch. Bund und Länder sind dazu noch immer in Abstimmung.

Unsere Inzidenz ist heute auf 114,5 gestiegen. Dem liegen 27 Neuinfektionen zu Grunde. In der Klinik in GU befinden sich 7 Personen auf der Covidstation und 4 auf der Intensivstation. In JU behandeln wir 12 Menschen intensivmedizinisch auf dem Zapi!

Traurig ist, dass 2 Menschen verstorben sind. R.I.P.

Erstimpfungen haben wir 19480 und Zweitimpfungen 8095 durchgeführt!

Bleiben wir noch bei der Pressekonferenz des MP.

Schlimm ist es für Einzelhandel, Gastronomie und andere. Rückkehr zu Click and Collect ist für viele bitter. Andere wiederum dürfen sich freuen, dass sich nichts ändert. Buchhandlungen und Gartenmärkte bleiben offen. Körpernahe Dienstleistungen dürfen wohl auch weiter machen. Wichtig ist, dass Kinder und Jugendliche weiter, wie bisher, Sport machen dürfen.

Richtig finde ich, dass es erste Schritte zum „Freitesten“ gibt. Landesweit soll in Modellprojekten erprobt werden wie es später flächendeckend umgesetzt wird. Die Tür ist einen Spalt aufgegangen! Das ist gut! Für uns ist wichtig, dass wir bereits eine annähernde Flächendeckung bei Testmöglichkeiten haben.

Noch eine gute Nachricht zum Schluss.
Der Impfstoffbeauftragte des Bundes hat mitgeteilt, dass Ende Mai wöchentlich etwa 6 Millionen Dosen Impfstoff in Deutschland geimpft werden können. Gut.

Bleiben Sie gesund und solidarisch und geben Sie die Hoffnung nicht auf!
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas