Neues aus dem Landkreis – 21.03.2021

Die Osterfeiertage stehen bevor. Damit beginnt auch wieder die Diskussion um den Urlaub. Auch dieses Thema wird für mich zu aufgeregt diskutiert. Anstatt über Lösungsmöglichkeiten wie Tests und deren Kontrolle zu diskutieren, höre ich nur noch Lockdown. Das ist zu kurz gesprungen.

Wir haben bei uns im Landkreis bald über 30 Möglichkeiten uns testen zu lassen. Daraus müssen wir etwas machen!

Heute steigt unsere Inzidenz auf 108,1. Dieser Inzidenz liegen 67 Neuinfektionen zu Grunde.

In Hessen liegt die Inzidenz bei 114. Die Klinik in GU behandelt 7 Patienten. 4 auf der Covidstation und 3 auf Intensiv. In JU behandeln wir 12 Menschen intensivmedizinisch.

Erstimpfungen haben wir 18529 durchgeführt und Zweitimpfungen sind es 7711.

Weltweit sprechen wir inzwischen von mehr als 123 Millionen Infizierten!

Nächste Woche wird sehr spannend. Gleich Montag findet die nächste Konferenz auf Bund/Länder Ebene statt. Die Zeichen stehen auf Lockdown. Dabei haben wir inzwischen andere Handlungsmöglichkeiten. Mit einem negativen Test. Nicht der Selbsttest, sondern der Test in einem Schnelltestzentrum, Apotheke, beim DRK, beim ASB oder in den Kliniken mit entsprechender Bescheinigung kann uns Sicherheit geben.

Das gilt für Einzelhandel genauso wie für Schule. Es gilt für Sport genauso wie für Theater. Für Gastronomie genauso wie fürs Kino. Alles das wäre möglich. Rheinland-Pfalz macht es vor.

Ich hoffe sehr, dass wir morgen ein positives Signal aus Berlin hören.

Passen Sie weiterhin aufeinander auf und bleiben Sie gesund!
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas