Neues aus dem Landkreis – 28.02.2021

Die kommende Woche wird spannend. Am Mittwoch treffen sich Bund und Länder, um über das weitere Vorgehen zu entscheiden.

Wichtig wäre, dass es eine Verständigung bei den Schnelltests gäbe. Daraus könnte, in Kombination mit der wachsenden Anzahl geimpfter Personen, eine Öffnungsstrategie für Einzelhandel, Gastronomie und Kultureinrichtungen entstehen. Warten wir es ab!

Heute haben wir 36 Neuinfektionen und damit eine Inzidenz von 73,9.

In den Kliniken behandeln wir heute 20 Menschen. 14 auf der Intensivstation in JU und eine Person auf Intensiv in GU. Die Covidstation in GU behandelt 5 Personen.

Erstimpfungen sind es inzwischen 8.412 und Zweitimpfungen 3.283.

Wie immer am Wochenende ein Blick über den “Tellerrand”. Heute die Zahlen aus Deutschland.

Seit Beginn der Pandemie sind es in Deutschland >2,4 Millionen Infizierte. Mehr als 70.000 Menschen sind an Corona verstorben. R.I.F. Die Inzidenz in Deutschland liegt heute bei 65,7.

Was gab es heute noch? Naja! Da war der Vorschlag von drei Ministerpräsidenten die Impfprioritäten zu öffnen. Habe ich noch keine Meinung zu.

Deutschland hat die Einreisebestimmungen für die französische Grenzregion Moselle verschärft. Die Region gilt als stark von Virusmutationen betroffene Region.

Starten Sie gut in die neue Woche!
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas