Neues aus dem Landkreis – 21.02.2021

Heute war zu lesen, dass die Europäer während Corona 500 Milliarden Euro gespart haben sollen. Hört sich ja gut an. Allerdings kenne ich einige Menschen, die sich sehr schwer tun über die Runden zu kommen.

Heute steigt unsere Inzidenz ziemlich stark an. Wir haben 30 Neuinfektionen und damit eine Inzidenz von 79,2. Zur Erinnerung. Letzten Sonntag gab es wegen eines Updates bei DEMIS in Berlin eine 0 Meldung. Das heißt, die ganzen 30 laufen uns heute voll in die Berechnung. Die Infektionen kommen zum Teil aus den klassischen diffusen Situationen, aber auch aus Ausbrüchen in Einrichtungen. Darunter sind ein Pflegeheim, eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und eine Reha-Klinik. Warten wir ab, wie sich das Infektionsgeschehen in der nächsten Woche entwickelt. In Deutschland steigt die 7 Tage Inzidenz insgesamt wieder an.

Die Kliniken behandeln heute 20 Personen. Auf der Covidstation in Groß-Umstadt 4 und auf den Intensivstationen 16 (2 in GU und 14 in JU).

Erstimpfungen haben wir 6065 und Zweitimpfungen 2987 durchgeführt.

Zwei Nachrichten aus Israel lassen aufhorchen und sind – wie ich finde – sehr positiv!

Eine Studie in Israel hat ergeben, dass geimpfte Menschen sich nicht nur selbst sondern auch andere schützen. Diese Studie gibt wirklich Hoffnung: Biontech stoppt die Virusübertragung zu 89,4%. Die Geimpften stecken sich nicht wieder an und sind selbst nicht mehr ansteckend. Das wäre wirklich ein großer Schritt!

Außerdem gibt Israel für alle geimpfte und Erkrankte die genesen sind einen „Grünen Pass“ aus. Damit kann man dann z. B. an Veranstaltungen teilnehmen. Auch gut!

Haben Sie einen guten Start in die neue Woche!
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas