Neues aus dem Landkreis – 17.02.2021

Schön wäre, wenn wir alle etwas bewusster auf unsere regionalen Erzeuger schauen würden. Ein Homeshopping der besonderen Art. Gerade unsere Landwirtschaft erzeugt regionale und gesunde Produkte. Keine langen Lieferketten und regionale Produkte direkt beim Erzeuger kaufen. Milch, Gemüse, Fleisch, Wein, Korn u.v.m! Alles das ist bei uns möglich!

Heute muss ich 55 Neuinfektionen melden. Unsere Inzidenz steigt damit auf 66,5! Leider haben wir auch 3 Todesfälle zu beklagen. Insgesamt sind jetzt an Corona 242 Menschen verstorben. R.I.P.

In Jugenheim auf der Intensivstation behandeln wir 14 Personen und in Groß-Umstadt auf Intensiv ist noch eine Person in Behandlung. Auf der Covidstation behandeln wir 3 Menschen.

Die Inzidenz steigt wieder und die Behandlungszahlen in den Kliniken sinkt. Langsam, aber sie sinken und das ist für mich eine der wichtigsten Kennzahlen!

Erstimpfungen haben wir 4900 und Zweitimpfungen 2884 durchgeführt.

Das Land hat heute angekündigt, dass wohl mehr Impfstoff vorhanden ist als geplant. Deshalb könnten Termine vorverlegt werden. Ich muss erstmal den morgigen Tag abwarten. Noch kann ich mir auf die Ankündigung keinen Reim machen! Dazu passt, dass Biontech im 2. Quartal weiter 75 Millionen Impfdosen an die EU liefern will.

Außerdem bereitet sich Schweden auf die dritte Welle vor. Interessant ist, dass dort inzwischen auch über Schließungen und „robuste“ Maßnahmen gesprochen wird.

Unser Gesundheitsminister hat heute mitgeteilt, dass 22% aller positiven Tests in Deutschland bereits auf die britische Variante der Virusmutation zurückgehen. Das ist jeder fünfte positive Test!

Die einzige gute Nachricht von heute ist, am Wochenende soll die Sonne scheinen und frühlingshafte Temperaturen begleiten diese Tage.

Bleiben Sie solidarisch und gesund!
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas