Neues aus dem Landkreis – 03.02.2021

Das Ergebnis hört sich ja gut an. 66.000 Menschen konnten, nach Angaben des Landes, heute Impftermine in Hessen vereinbaren. Wahrscheinlich haben trotzdem noch viele erfolglos versucht Termine zu bekommen. Also ist weiter Geduld gefragt.

Heute sind es 31 Neuinfektionen. Dadurch sinkt unsere Inzidenz auf 91,7. Traurig ist, dass inzwischen 215 Menschen bei uns in Zusammenhang mit Covid verstorben sind. Heute wurden 10 Todesfälle gemeldet. R.I.P.

In den Kliniken behandeln wir 38 Menschen, davon 21 auf den Intensivstationen. In Jugenheim 17 und in Groß-Umstadt 4. 17 Personen befinden sich auf der Covidstation in Groß-Umstadt.

Nachdem Curevac bereits mit Bayer eine Zusammenarbeit angekündigt hat, wird heute gemeldet, dass auch Glaxo-Smith-Kline in diese Kooperation eingebunden ist. Ziel ist die Herstellung von Impfstoff und der Kampf gegen Virusmutationen. Gut so! Kräfte bündeln ist effizient!

Dazu passt die Nachricht, dass allein die britische Virusmutation bereits 78x in Deutschland nachgewiesen wurde. In Hessen davon allein 25x!

Geimpft haben wir auch. Erstimpfungen sind es heute 3186 und Zweitimpfungen 1946. „Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen“, hat mein Opa immer gesagt.

Eine gute Nachricht kommt mal wieder von der Bundeswehr. Schon morgen treffen 20 zusätzliche Soldatinnen und Soldaten ein. Sie werden die Pflegeheime bei den Schnelltestungen unterstützen.

Bleiben Sie solidarisch, besonnen und gesund.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas