Neues aus dem Landkreis – 24.01.2021

Heute haben wir 28 Neuinfektionen und damit eine Inzidenz von 114,8. Insgesamt sind es jetzt 6478 Infektionen seit Beginn der Pandemie. 5931 davon sind bereits genesen.

Unsere Kliniken behandeln 42 Personen. Davon 22 auf der Covidstation und 2 auf der Intensivstation in Groß-Umstadt. In Jugenheim werden 18 Menschen intensivmedizinisch behandelt.

Immer mal wieder ein kurzes Update zu den Impfungen. Inzwischen haben wir etwas mehr als 2800 Menschen geimpft. Danke an die mobilen Impfteams!

Dazu passt die Nachricht, dass der EU-Ratspräsident Druck bei den Impfstoffherstellern macht. In Europa wächst die Verärgerung über die Verzögerungen bei den Impfstofflieferungen.

Die Bundesregierung hat 200.000 Dosen eines Corona-Medikamentes gekauft. Es ist ein sogenanntes Antikörper Medikament. Eingesetzt wird es bei milden bis mittelschwere Erkrankungen bei Patientinnen und Patienten, die ein hohes Risiko für einen schweren Verlauf der Erkrankung haben.

Neben dem Schutz durch Impfstoffe ist die Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung von Coviderkrankungen von größter Bedeutung für die Zukunft.

Der Gesundheitsminister plant Antigen-Tests zur Eigenanwendung. Das heißt, wir könnten uns in Zukunft selbst testen! Das ist gut! Eigenverantwortung ist immer gut!

Bleiben Sie gesund und passen Sie aufeinander auf.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas