Neues aus dem Landkreis – 22.01.2021

Viele wünschen sich eine mittelfristige Perspektive. Diese hat das Kultusministerium heute in Aussicht gestellt. Vorausgesetzt unser Infektionsgeschehen läuft nicht komplett aus dem Ruder, soll es in den Klassen 1. bis 6. ab Mitte Februar auch Wechselunterricht geben. Das könnte ein Weg sein!

Unsere Inzidenz ist heute auf 125,9 gestiegen. Grund sind 71 Neuinfektionen.

In den Kliniken des Landkreises behandeln wir heute 43 Menschen. Davon 20 auf der Covidstation und 4 auf der Intensivstation in Groß-Umstadt. In Jugenheim auf der Intensivstation sind es 19. Traurig ist, dass uns heute erneut 2 Verstorbene gemeldet wurden (insgesamt 182!) R.I.P.

Belgien hat heute seine Reisebeschränkungen verschärft. Grund sind die in Europa aufgetretenen Virusmutationen. Alle nicht zwingend erforderliche Reisen wurden verboten!

Wieviel Impfstoff des Anbieters AstraZeneca nach Europa kommt scheint noch nicht klar zu sein. Dies entscheidet sich erst nach der Zulassung durch die Europäische Union. Damit wird nächste Woche gerechnet.

Was ich schon länger mal loswerden wollte, ist ein dickes Dankeschön an die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr. Seit vielen Wochen machen sie jetzt schon in ganz Deutschland Dienst in Gesundheitsämtern, helfen in Testcentern und beim Impfen. Wir sind sehr dankbar dafür!

Bleiben Sie besonnen und solidarisch.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas