Neues aus dem Landkreis – 18.01.2021

Morgen findet wieder ein Treffen der Kanzlerin mit den MinisterpräsidentInnen statt. Dieses Treffen wurde vorgezogen. Belasten werden das Gespräch, die Virusmutationen und die noch immer sehr hohe Belastung unserer Klinken. Viele Vorschläge liegen auf dem Tisch. Eines scheint sicher, der Lockdown wird bis mindestens Mitte Februar verlängert. Der Rest ist ein Blick in die Glaskugel. Wir warten es ab.

Unsere Inzidenz bleibt auch heute unter 100, wenn auch nur knapp.
Wir haben heute 12 Neuinfektionen und unsere Inzidenz liegt bei 99,7! In den Kliniken behandeln wir heute 37 Patienten. 17 in Groß-Umstadt auf der Covid-Station und 3 auf der Intensivstation. In unserer Kreisklinik in Jugenheim befinden sich 17 Menschen auf der Intensivstation.

Eine gute Nachricht kam heute aus Babenhausen. Alle die bei Continental um ihre Arbeitsplätze gekämpft haben, können einen Erfolg melden. Die Produktion in Babenhausen in dem großen Conti-Werk scheint bis 2028 gesichert. Ich freue mich für die Kolleginnen und Kollegen dort und natürlich für die ganze Stadt und die Region. Super gemacht!

Dann wurden noch die Unwörter des Jahres gekürt. Dieses Jahr sind es zwei. „Coronadiktatur“ und „Rückführungspatenschaften“. Finde ich (dafür!) gut gewählt!

Ich möchte hier nochmal auf meine Insta-Live-Story hinweisen. Morgen unterhalte ich mich mit Jürgen Ball. Er ist Präsident des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes kurz ADTV.

Das wird eine deutschlandweite Veranstaltung. Tanzen – eines der ältesten Kulturgütern Deutschlands. Ein Blick hinter die Kulissen einer durch die Pandemie schwer getroffen Branche. Wird bestimmt spannend und ich würde mich freuen könnten Sie alle dabei sein.

Passen Sie auf sich und andere auf und bleiben Sie gesund.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas