Neues aus dem Landkreis – 16.01.2021

Heute sind es bei uns 53 Neuinfektionen bei einer Inzidenz von 100,4. 2 Menschen sind verstorben. R.I.P.

In den Kliniken behandeln wir 35 Menschen. In Groß-Umstadt 13 auf der Covidstation und 5 auf der Intensivstation. In Jugenheim befinden sich 17 Menschen in intensivmedizinischer Behandlung.

Geimpft haben wir im Landkreis – Stand heute – 2484 Menschen. Morgen bekommen schon die ersten ihre zweite Impfung.

Beim Thema Impfen gab es heute eine gute Nachricht. Der Impfstoff von Biontech kann in Zukunft einfacher verwendet werden. Das bedeutet für die Menschen, die sich in häuslicher Pflege befinden, dass wir dort – bei ausreichend Impfstoff – früher mit dem Impfen anfangen können. Das ist gut und ich bin mal gespannt, ob die Länder ihre Impfstrategien anpassen.

Nächste Woche treffen sich bereits die Kanzlerin und die MinisterpräsidentInnen. Das Treffen wurde vorverlegt. Es geht um die Frage ob es einen schärferen Lockdown braucht.

Die Gefährdung, die von den Mutationen ausgeht, ist sehr groß. Außerdem dürfen wir uns nicht von den leicht zurückgehenden Zahlen bei uns blenden lassen. Wir sind noch lange nicht über den Berg und unsere Gesundheitssysteme immer noch am Anschlag. Ich denke, es geht darum, einen erneuten sprunghaften Anstieg der Infektionen zu vermeiden. Wir kämen damit kaum zurecht.

Schlimm finde ich, dass in Nürnberg nach einer abgesagten Demo, offenbar die Veranstalter versuchen, diese Demo als Gottesdienst stattfinden zu lassen. Die Kirchen warnen davor! Unglaublich!

Genießen Sie den Sonntag und erholen Sie sich. So soll man das ja eigentlich auch machen am 7. Tag der Woche. Früher haben wir uns sogar noch extra fein angezogen. Mein Opa hatte am Sonntag immer einen schwarzen Anzug an. Für ihn war der Sonntag heilig.

Passen Sie aufeinander auf und bleiben Sie solidarisch.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas