Neues aus dem Landkreis – 25.12.2020

Ich hoffe, Sie hatten eine schöne “Heiligenacht” und Verständnis dafür, dass ich gestern mal Covid keine Zeile gegönnt habe? Das war am Ende auch gut so. Gestern gab es mal wieder Zahlenkuddelmuddel. Das RKI hat viel zu wenig Zahlen gemeldet und dann heute nachgezogen. Ich melde Ihnen heute die Zahlen von gestern und heute in der Summe.

Insgesamt waren es an beiden Tagen 192 Neuinfektionen. Unsere Inzidenz ist damit auf 181 zurückgegangen. Das ist erstmal die richtige Richtung!

In den Kliniken bleiben die Zahlen hoch. Hier melde ich nur die Belegungszahlen von heute.

In Groß-Umstadt auf der Covid Station haben wir heute 39 und auf der dortigen Intensivstation 4 Personen in Behandlung. In Jugenheim auf der Intensivstation behandeln wir 15 Menschen.

Wir drücken die Daumen und sind allen dankbar, die sich um die Erkrankten bemühen.

Heute wurde gemeldet, dass sich etwa 2/3 aller Deutschen impfen lassen wollen. Das sind eigentlich schon sehr viele Menschen. Aus meiner Sicht dürften es noch ein paar mehr sein. Ich verstehe aber auch, dass einige vielleicht erstmal abwarten wollen.

Ob es an Weihnachten oder an der Pandemie lag, sei dahingestellt. Wichtig ist, es gibt keinen harten Brexit! Damit hätten wir uns Probleme gemacht, die wir im Augenblick nun wirklich nicht gebraucht hätten. Wie es weiter geht, wie tragfähig die Verträge sind und ob jetzt nun mal Ruhe einkehrt, wage ich nicht zu prognostizieren. Warten wir es ab.

Bleiben Sie solidarisch und rücksichtsvoll. Nur so schaffen wir es unsere Krankenhäuser zu entlasten und das Infektionsgeschehen einzudämmen.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas