Neues aus dem Landkreis – 21.12.2020

Wie erwartet hat der Impfstoff aus Mainz heute die Zulassung durch die EMA erhalten. Das ist – wenn auch absehbar – eine gute Nachricht. Jetzt kommt es darauf an, wann und wieviel Impfstoff zu Verfügung steht. Hier verdichten sich die Informationen, dass zunächst nur eine kleinere Menge geliefert werden wird. Warten wir es ab!

Bei den Infektionen seit Beginn der Pandemie haben wir die 5.000er Grenze (5002) überschritten. Heute sind es 38 Neuinfektionen bei einer Inzidenz von 206,1. Eine Person ist verstorben und wir liegen jetzt bei 76 Verstorbenen seit Beginn der Pandemie. R.I.P.

Eine Klarstellung zum Böllerverbot. Ich bitte händeringend darum dies einzuhalten. Es geht hierbei natürlich auch um Kontaktminimierung. Das Wichtigste aber ist, dass sich jedes Jahr an Silvester viele Menschen zum Teil schwer verletzen und unsere Krankenhäuser aufsuchen. Ich habe hier schon oft berichtet, dass wir in den Kliniken an unseren Belastungsgrenzen angekommen sind. Bitte verzichten Sie dieses Jahr auf das Böllern, Sie schützen sich und andere damit!

Dazu passen die Zahlen aus unseren Kliniken. In Jugenheim behandeln wir 14 Menschen auf der Intensivstation. In Groß-Umstadt liegen 36 Menschen auf der Covid-Station und 7 auf Intensiv. An dieser Stelle möchte ich für weitere Infos zu den Verfügen und anderen Themen auf zwei Plattformen verweisen. Die Seite www.ladadi.de und der Link https://perspektive.ladadi.de helfen weiter.

Heute Abend beginnt um 21:00 Uhr die Ausgangssperre im Landkreis. Die Erfahrungen aus den anderen Landkreisen und Städten Hessens sagen mir, wir sollten damit gut zurechtkommen können.

Bei allen die heute Anfragen geschickt haben, bitte ich um Geduld. Die Summe der Mails und Nachrichten ist sehr groß. Soviel für heute.

Bleiben Sie gesund und halten Sie zusammen.
Bis morgen.

Ihr Klaus Peter Schellhaas